Online Poker

: :  Einführung
: :  Einsätze

: :  Das Blatt
: :  Bewertung

: :  Varianten
: :  Kickers

: :  Das Bluffen
: :  Pot-odds

: :  Hauptfähigkeiten
: :  Online vs Offline

: :  Tisch-Selektion
: :  Spielposition


Online Poker

: :  EVEREST POKER
: :  PARTY POKER
: :  TITAN POKER
: :  NOBLE POKER
: :  CASINOCLUB POKER



: :  Black Jack
: :  Roulette



: :  Guidelines
: :  Casinowahl
: :  Für Systemspieler
: :  Tricks und Gefahren



: :  Baccara
: :  Blackjack
: :  Poker

: :  Roulette
: :  Punto Banco




: :  Mini Roulette
: :  Slotmachines
: :  Videoautomaten

: :  Multi-Player
: :  Jackpots




: :  EUROPA CASINO
: :  TROPEZ CASINO
: :  VEGAS RED CASINO

: :  GOLDEN RIVIERA
: :  CASINO-CLUB




: :  Top Casinos
: :  Glücksspiele
: :  Noble Poker
: :  Internet Casinos
: :  Online Spiele
: :  Pokerspiele
: :  Poker auf Deutsch
: :  Online Poker
: :  Jeux Poker
: :  Poker



 

Poker-Strategie: Der Vergleich von Online Poker und  Live Poker

Früher war das Erlernen von Poker eine schwierige und kostspielige Angelegenheit. Die niedrigsten Spiele in live, bzw. Brick and Mortar (B&M), Pokerräumen belaufen sich in der Regel auf ein festes Limit von $2-$4.  Diese Spiele haben einen hohen Rake (der Betrag, den das Haus für die Spielführung einnimmt) und haben ein langsames Tempo, bei dem durchschnittlich 20 Hände pro Stunde gespielt werden. Es ist daher schwierig, Erfahrungen zu sammeln, denn man müsste sehr lange spielen, um eine bestimmte Anzahl an Hands zu erreichen. Somit ist es auch teuer. Das alles änderte sich mit der Erfindung des Internet Pokers.  Online Pokerräume müssen keinen Dealer bezahlen und haben keine Platzprobleme. Das erlaubt ihnen, kleinere Limits und viel niedrigere Rakes einzuführen. Das Spieltempo ist online viel schneller, denn ständig wird erhöht, gemischt, und was auch immer gemacht. Üblich sind sogar 75-100 Hands pro Stunde.  Diese niedrigeren Limits und Rakes, so wie das schnellere Tempo machen das Erlernen von Poker nicht nur weniger kostspielig, sondern auch viel schneller. Sie sehen mehr Hands während einiger Monate Online, als Sie es im Laufe von Jahren in einem B&M erwarten könnten. Dank des Internet Poker Booms gibt es viele Spieler, die genügend Erfahrung mit dem Spiel gesammelt haben, doch im  face to face Poker, also im B&M Pokerraum, unerfahren bleiben. Diese Spieler neigen zu einigen Fehlern, die über ihre Ergebnisse entscheiden. Es gibt auch Spieler, die jahrelang im Casino oder einem lokalen Pokerraum spielten und sich jetzt für die Bequemlichkeiten und Vorzüge eines Online Pokerraums interessieren. Auch sie, wie umgekehrt bei den online Spielern, werden einige Veränderungen einführen müssen, um auch in der neuen Umgebung Profit zu erzielen. Hoffentlich wird dieser Artikel den Übergang für beide Gruppen erleichtern.

Online Poker ist viel schneller als ein live Spiel. Zahlreiche Spieler erhöhen dieses Tempo sogar, indem sie an mehreren Tischen gleichzeitig spielen. Beim Wechsel in ein live- Spiel kann das Tempo ihnen entsetzlich langsam erscheinen. Um ein gutes Spiel zu spielen, müssen Sie Geduld aufbringen, die in einem live- Spiel oftmals auf die Probe gestellt wird. Die Ungeeignetheit einiger Spieler; der Betrunkene, der jedes Mal 45 Sekunden braucht, um sich zu regen, so wie ungezählte andere unausstehliche Ablenkungen können Sie dazu bringen, Hands zu spielen, die Sie sonst nicht gespielt hätten. Dieser Impuls ist insbesondere schwer kontrollierbar, wenn Sie verlieren oder gerade einen derben Schlag einstecken mussten. Online folgt ein weiterer Hand sofort, und gleich danach der nächste (vielleicht gleichzeitig, wenn Sie an mehreren Tischen spielen), doch live kann es Ihnen wie Ewigkeiten vorkommen. Es gibt keine einfache Lösung für dieses Problem, doch meistens geht es darum, Ruhe und Geduld zu bewahren. Manche Spieler hören während des Spiels gerne Musik auf dem Ipod.  Das bringt Probleme mit sich, doch wenn Sie beim Spiel mithalten können und dadurch geduldiger bleiben, dann hören Sie Musik. Allein die Kenntnis des Problems kann helfen. Seien Sie sich der Situation bewusst und falls Sie ungeduldig werden, setzen Sie sich ein Ultimatum: besser spielen oder aussteigen. 

Online Poker hat auch einige Eigenschaften, die einen Flipout bewirken können. Der Cyber Tilt, wie er manchmal genannt wird, kann wegen des gleichen Grundes ruinös sein, aus dem er auch verhindert werden kann: der Spielgeschwindigkeit. Bei einem Spiel mit Chips anstatt von Geld lockern viele ihr Spiel, da es ihnen weniger real erscheint. Wenn Sie nichts zu tun brauchen, als einen Knopf zu drücken, ist die Illusion besonders gefährlich. Man rutscht leicht unter die Schmerzgrenze.  Jeder hat eine Schmerzgrenze, und wenn Sie Ihre eigene überschreiten tun die nächsten Verluste nicht mehr weh. Sie steuern in Richtung big trouble. Sie laufen Gefahr, aus einer Pechsträhne einen katastrophalen Verlust zu machen, aus dem Sie nicht so schnell heraus kommen. Das sollten Sie stets im Auge behalten, egal ob live oder online, doch das Online- Tempo macht das Risiko besonders groß. Versuchen Sie stets Ihre mentale Verfassung zu beobachten, insbesondere wenn Sie verlieren. Machen Sie keinen Großverlust zu einer Katastrophe.

Ein anderes, weit verbreitetes Problem, sowohl online als auch live, sind die zahlreichen Ablenkungen, die jede Disziplin mit sich bringt. Ein Online- Spieler kann bei seinem ersten Las Vegas Casino- Ausflug von den vielen Möglichkeiten, seine hart verdienten Pokergewinne zu verlieren überwältigt sein. Sirenengesang der Slotmaschinen, Würfelspiele und Black Jack Boxen können einen Fluch über sie verhängen, so dass sie erst aufwachen wenn ihre Pokergewinne längst in den Kassen der Casinos verschwunden sind. Haben Sie einen Plan parat! Solange Sie sich an ihn halten, sind kleine Verluste nicht schlimm. Falls Sie jedoch feststellen, dass Sie sich ohne jegliche Regel verhalten und sich nur schwer an den Plan der zu verdauenden Verluste halten können, sollten Sie sofort mit allen anderen Glücksspielen aufhören. Es gibt zahlreiche Profis, die ständig in finanzieller Not sind, weil sie in anderen Glücksspielen verlieren. Es ist hart genug, im Poker zu gewinnen, und wenn Sie eine Pechsträhne dazu addieren, werden Sie gar keine Chance mehr haben.

Auch wenn es online nicht an Glücksspielmöglichkeiten mangelt, scheint es , dass sie nicht so viele Probleme bereiten, wie die live- Versionen. Das heißt jedoch nicht, dass es nicht viele andere Ablenkungen gibt. Zum Reiz des Online- Gambling gehört, dass Sie es zu Hause betreiben, und zwar oftmals gepaart mit anderen Tätigkeiten.  Dieses Spiel auf vielen Fronten ist für einige kein Problem, andere jedoch lähmt das total. Wenn Sie den Fernseher an haben, an sechs Tischen spielen, Ihre E-Mails kontrollieren und im Internet surfen, wird es Ihnen schwer fallen, sich auf das Spiel zu konzentrieren. Jedermann sollte seinen eigenen Weg finden und selbst entscheiden, was für ihn beim Online- Spiel richtig ist, und was nicht. Ich bin bei Weitem kein Verfechter der Meinung, dass man nie etwas Anderes neben dem Poker tun sollte, obwohl ich dennoch dies für die ideale Situation halte. Sie sollten also aufpassen, sich nicht zu übernehmen.

weiter lesen (Teil II, der Vergleich von Online Poker und  Live Poker) >>>

Lesen Sie auch über:

Das Bluffen, Teil II, Teil III
Pot-Odds
, Teil II
Hauptfähigkeiten, Teil II, Teil III
Online im Vergleich zu offline, Teil II
Tisch-Selektion, Teil II
Spielposition, Teil II, Teil III

Top-Casinos.de © 2000-2005, Alle Rechte vorbehalten Webmaster