Online Poker

: :  Einführung
: :  Einsätze

: :  Das Blatt
: :  Bewertung

: :  Varianten
: :  Kickers

: :  Das Bluffen
: :  Pot-odds

: :  Hauptfähigkeiten
: :  Online vs Offline

: :  Tisch-Selektion
: :  Spielposition


Online Poker

: :  EVEREST POKER
: :  PARTY POKER
: :  TITAN POKER
: :  NOBLE POKER
: :  CASINOCLUB POKER



: :  Black Jack
: :  Roulette



: :  Guidelines
: :  Casinowahl
: :  Für Systemspieler
: :  Tricks und Gefahren



: :  Baccara
: :  Blackjack
: :  Poker

: :  Roulette
: :  Punto Banco




: :  Mini Roulette
: :  Slotmachines
: :  Videoautomaten

: :  Multi-Player
: :  Jackpots




: :  EUROPA CASINO
: :  TROPEZ CASINO
: :  VEGAS RED CASINO

: :  GOLDEN RIVIERA
: :  CASINO-CLUB




: :  Top Casinos
: :  Glücksspiele
: :  Noble Poker
: :  Internet Casinos
: :  Online Spiele
: :  Pokerspiele
: :  Poker auf Deutsch
: :  Online Poker
: :  Jeux Poker
: :  Poker

 

Poker-Strategie

Einführung zum Texas Holdem Poker
Du bist neu bei Texas Hold’em Poker? Das ist kein Problem. Texas Hold’em Poker ist bei weitem das beste Spiel, das ein Anfänger lernen kann. Anstelle von anderen Pokerspielen wie Omaha High oder 7 card stud, welche viel mehr Möglichkeiten der „calculating odds“ mit sich bringt und vielleicht sogar versuchen... mehr >>>

„Blinds“ und Einsätze (antes)
Bevor in einem Holdem-Spiel überhaupt mit Karten begonnen wird, ist es wichtig, etwas Anfangsgeld im Pot (Topf) zu haben. Sonst könnte jeder Spieler erst auf „asses in pocket“  warten, bevor er irgendeine Investition tätigt. Es würde auch „pot limit games“ schwer in Gang bringen. Zwei Wege... mehr >>>

Das Blatt (hands)
In Holdem verwenden die Spieler die beste Kombination aus ihren zwei „pocket“-Karten mit den fünf „board“-Karten um eine Pokerhand bestehend aus fünf Karten zu bilden. Anders als bei „Omaha“ (einem andern Typ eines „flop“- Spiels, das andererseits Holdem ähnlich ist), können die Spieler... mehr >>>

Bewertung des Blattes
Beim Poker vergleichen die Spieler ihr aus fünf Karten bestehendes Blatt, um festzulegen, wer gewinnt. Ein Spieler mit einem „flush“ hat z. B. ein besseres Blatt als ein Spieler mit einem „straight“. Die folgende Liste geht vom Besten zum Schlechtesten, d.h. jedes Blatt auf der Liste schlägt jedes Blatt unter sich und verliert im Vergleich zu jedem Blatt... mehr >>>

Holdem Varianten
Es gibt jede Menge Pokerspiele, aber Holdem ist das größte der „flop“-Spiele, welche Pokerspiele sind, die Gemeinschaftskarten haben, die die Spieler mit „personal“-Karten  kombinieren, um ein fünf Karten Blatt zu bilden. Es könnte debatiert werden, ob es keine Varianten von Holdem gibt,  nur diverse Arten von „flop“- Spielen... mehr >>>

Kickers
Kickers sind die übrig gebliebenen Karten, nachdem eine Hand aufgedeckt wurde. Sie bestimmen, wer gewinnt, wenn die Spieler das gleiche Blatt haben. Das nicht alle Spieler Karten übrig haben, gilt „Kickers“ nur für „four-of-a-kind“, „three-of-a-kind“, „two pair“, „one pair“ und „high-card“ Situationen. Bezüglich Situationen mit „straights“... mehr >>>

Das Bluffen, Teil II, Teil III
Das richtige Bluffen ist ein extrem wichtiger Teil eines gut gespielten Pokerspiels.  Leider ist er auch der am meisten missverstandene. Die meisten denken bei dem Begriff an einen Spieler, der mit wertlosem Blatt einen Rieseneinsatz macht und einen großen Pott mit nichts außer starken Nerven und großem Risiko gewinnt. Dies mag eine Seite des Bluffens sein, doch meistens kommt es nicht so weit. Hoffentlich wird dieser Text einige Missverständnisse... mehr >>>

Pot-Odds, Teil II
Die meisten Pokerspieler verstehen instinktiv, dass die Pott- Größe Einfluss darauf, hat, wie eine Runde gespielt werden sollte. Bei großen Potts wird meistens mitgegangen, wenn das Blatt geringe Gewinnchancen hat. Dies ist zwar die richtige Vorgehensweise, doch fehlt vielen Spielern das Verständnis dafür, wie die Pottgröße sich auf die korrekte Spielweise auswirkt. Die Fähigkeit, Ihre Gewinnchancen mit der Pottgröße... mehr >>>

Hauptfähigkeiten, Teil II, Teil III
Poker ist ein komplexes Spiel und kein Spieler gleicht in seinen Fähigkeiten einem anderen. Experten verstehen sich auf verschiedene Strategien, deren Skala von den einflussreichsten in Hinblick auf den Gesamtgewinn bis hin zu den weniger ausschlaggebenden reicht. Dennoch gibt es einige derart wichtige Strategien, die bei allen Experten den gleichen Rang haben. Sie sind zwar bei Weitem nicht ausreichend um Gewinner zu werden, doch ein... mehr >>>

Online im Vergleich zu offline, Teil II
Früher war das Erlernen von Poker eine schwierige und kostspielige Angelegenheit. Die niedrigsten Spiele in live, bzw. Brick and Mortar (B&M), Pokerräumen belaufen sich in der Regel auf ein festes Limit von $2-$4.  Diese Spiele haben einen hohen Rake (der Betrag, den das Haus für die Spielführung einnimmt) und haben ein langsames Tempo, bei dem durchschnittlich 20 Hände pro Stunde gespielt werden. Es ist daher schwierig, Erfahrungen zu sammeln, denn man müsste sehr lange spielen, um... mehr >>>

Tisch-Selektion, Teil II
Bei der Ankunft in Ihrem lokalen Pokerraum oder dem Einloggen auf Ihrer Lieblingssite gehört Ihre erste Entscheidung bereits zu den wichtigsten. Sie bezieht sich darauf, zu welchem Spiel man sich dazu setzen sollte. Zu berücksichtigen bleiben Faktoren wie Bankroll, Niveau der Fähigkeiten und Eigenschaften der Gegenspieler. Die Wahl des falschen Spieles kann viele Probleme auslösen, die zu den am einfachsten zu.... mehr >>>

Spielposition, Teil II, Teil III
Texas Hold ‘em ist ein Positionsspiel. Die meisten verstehen dies, mehr oder weniger. Nicht- Experten jedoch sehen die große Bedeutung der Position nicht, weshalb sie sie oft unterschätzen. Die Position spielt im Limit und No Limit Poker eine gleich wichtige Rolle, jedoch von verschiedener Bedeutung. Auf dem Weg zum Verstehen der Position sollten Sie... mehr >>>

Top-Casinos.de © 2000-2005, Alle Rechte vorbehalten Webmaster