Online Poker

: :  Einführung
: :  Einsätze

: :  Das Blatt
: :  Bewertung

: :  Varianten
: :  Kickers

: :  Das Bluffen
: :  Pot-odds

: :  Hauptfähigkeiten
: :  Online vs Offline

: :  Tisch-Selektion
: :  Spielposition


Online Poker

: :  EVEREST POKER
: :  PARTY POKER
: :  TITAN POKER
: :  NOBLE POKER
: :  CASINOCLUB POKER



: :  Black Jack
: :  Roulette



: :  Guidelines
: :  Casinowahl
: :  Für Systemspieler
: :  Tricks und Gefahren



: :  Baccara
: :  Blackjack
: :  Poker

: :  Roulette
: :  Punto Banco




: :  Mini Roulette
: :  Slotmachines
: :  Videoautomaten

: :  Multi-Player
: :  Jackpots




: :  EUROPA CASINO
: :  TROPEZ CASINO
: :  VEGAS RED CASINO

: :  GOLDEN RIVIERA
: :  CASINO-CLUB




: :  Top Casinos
: :  Glücksspiele
: :  Noble Poker
: :  Internet Casinos
: :  Online Spiele
: :  Pokerspiele
: :  Poker auf Deutsch
: :  Online Poker
: :  Jeux Poker
: :  Poker

 

Poker-Strategie: Schlüsselfähigkeiten und wichtige Eigenschaften gewinnender Spieler

Poker ist ein komplexes Spiel und kein Spieler gleicht in seinen Fähigkeiten einem anderen. Experten verstehen sich auf verschiedene Strategien, deren Skala von den einflussreichsten in Hinblick auf den Gesamtgewinn bis hin zu den weniger ausschlaggebenden reicht. Dennoch gibt es einige derart wichtige Strategien, die bei allen Experten den gleichen Rang haben. Sie sind zwar bei Weitem nicht ausreichend um Gewinner zu werden, doch ein Verständnis für diese Überlegungen ist ein starkes Fundament für das spätere Gewinnen, ohne dem das Spiel auf höherem Niveau fast unmöglich erscheint.

Spielstil

Die meisten Poker- Gewinner bevorzugen ein enges und aggressives Spielen. Dies ist nicht der einzige Weg zum Gewinn, aber er ist gut für Einsteiger. Sobald Ihre Fähigkeiten wachsen werden, werden Sie mehr Hands zu Ihrem Spiel hinzu fügen können.

Die Mehrzahl der  Limit Hold ‘em Spieler neigt dazu, auf ein enges und aggressives Spiel zu bestehen.  Weltklassespieler spielen in der Regel mehr Blätter als andere Gewinner, jedoch weniger als Amateure, was bei Limit Spielen jedoch nicht zu weit getrieben werden kann. Erfolgreiche No Limit Hold ‘em Spieler werden jedoch wahrscheinlich von mehreren Stilen Gebrauch machen. Die Besten  sind anpassungsfähig und finden einen zum Spiel passenden Stil. Der von Ihnen entwickelte Stil wird vor Allem von Ihren Fähigkeiten abhängen. Falls Sie ein guter Blatt- Leser sind und ein Gefühl dafür besitzen, wann Sie bluffen sollten, dann wird womöglich das lockere Spiel ein Ausweg für Sie sein. Falls Sie schwierige Entscheidungen und Schwankungen in Ihrem Bankroll vermeiden möchten, könnte ein enges Spiel besser für Sie sein.

Welchen Stil Sie auch immer annehmen, eine Eigenschaft vereinigt alle Experten- das aggressive Spiel. Sie können nicht gut spielen, wenn Sie nur passiv bleiben, denn das wird Sie ausschließen und Ihre Blätter wertlos machen.  Für die meisten Spieler erweist sich das enge und aggressive Spiel als das optimale. Falls Sie gerade anfangen, ist das der Stil, den Sie annehmen sollten.

Pre-flop Strategien

Experten im Limit Hold ‘em spielen viel weniger Blätter als Amateure.  Das, in Verbindung mit der Kenntnis der Post-Flop Grundlagen, genügt um die Spiele mit den niedrigsten Limits zu gewinnen. Bei Erhöhung der Limits werden Sie sich auf Ihre Post-Flop Fähigkeiten verlassen müssen, wenn Sie ein beständiger Gewinner bleiben möchten. Sie sollten jedoch den Pre-Flop Aspekt nicht außer Acht lassen.

Pre-Flop ist der Teil von Hold ‘em, wo man sich ein Chart merken kann, um die Basis für ein korrektes Spiel zu haben. Sie werden auch die persönliche Einschätzung und Beobachtung ihrer Gegner zurate ziehen, doch ein im Gedächtnis gespeicherter Chart wird zu einem soliden Fundament für Ihr Spiel. Es gibt verschiedene gute Charts, und ich empfehle die aus einem der Bücher bei Two plus Two.

Alle guten Spieler wissen um die große Rolle der Position bei Hold ‘em.  Das Verstehen der eigenen Situation ist ausschlaggebend für ein solides Pre-Flop Spiel. Auf der frühen Position sollten Sie sehr eng spielen und gleichmäßig lockerer werden, je näher Sie an das Button kommen. In der mittleren Position sollten Sie immer erhöhen oder aussteigen, wenn noch niemand den Pott gewonnen hat. Die Chance, die Blinds zu gewinnen, verbunden mit der Chance auf  einen Flop- Einsatz oder eine Best Hand, macht diesen Gewinnzug weitaus effektiver als das bloße Mitgehen. Tatsächlich gibt es einige Situationen, in denen es in jeder Situation günstig ist mitzugehen, wenn alle vor Ihnen ausgestiegen sind. In lockeren Spielen könnte es seine Richtigkeit haben, mit kleinen oder mittelgroßen Paaren nur den Big Blind mitzugehen und nur Type Hands wie Zehn, Jack (TJ) zu drawen. In anderen Fällen werden Sie jedoch eher erhöhen oder passen, wenn Sie der erste Freiwillige für den Pott sind.

Pre-flop ist ein Teil des Spieles, den man einfach und sicher erlernt. Fehler jedoch können sehr kostspielig werden, und das nicht augrund ihrer Schwere, sondern wegen der Möglichkeit, sie jedes Mal zu begehen. In einem Ring Game a wird ein automatisches Spiel mit wenigen Abweichungen zufriedenstellend sein.  Im Short Hand werden Sie mehr auf das Spiel Ihrer Gegner achten müssen. Für einen Neueinsteiger ist als erstes das Erlangen und Memorieren eines Charts der Karten für das Erste Blatt von größter Bedeutung.  Dies ist eine wichtige Komponente eines gewonnenen Spiels.

weiter über die Hauptfähigkeiten lesen (Teil II) >>>

Lesen Sie auch über:

Das Bluffen, Teil II, Teil III
Pot-Odds
, Teil II
Hauptfähigkeiten, Teil II, Teil III
Online im Vergleich zu offline, Teil II
Tisch-Selektion, Teil II
Spielposition, Teil II, Teil III

Top-Casinos.de © 2000-2005, Alle Rechte vorbehalten Webmaster