Online Poker

: :  Einführung
: :  Einsätze

: :  Das Blatt
: :  Bewertung

: :  Varianten
: :  Kickers

: :  Das Bluffen
: :  Pot-odds

: :  Hauptfähigkeiten
: :  Online vs Offline

: :  Tisch-Selektion
: :  Spielposition


Online Poker

: :  EVEREST POKER
: :  PARTY POKER
: :  TITAN POKER
: :  NOBLE POKER
: :  CASINOCLUB POKER



: :  Black Jack
: :  Roulette



: :  Guidelines
: :  Casinowahl
: :  Für Systemspieler
: :  Tricks und Gefahren



: :  Baccara
: :  Blackjack
: :  Poker

: :  Roulette
: :  Punto Banco




: :  Mini Roulette
: :  Slotmachines
: :  Videoautomaten

: :  Multi-Player
: :  Jackpots




: :  EUROPA CASINO
: :  TROPEZ CASINO
: :  VEGAS RED CASINO

: :  GOLDEN RIVIERA
: :  CASINO-CLUB




: :  Top Casinos
: :  Glücksspiele
: :  Noble Poker
: :  Internet Casinos
: :  Online Spiele
: :  Pokerspiele
: :  Poker auf Deutsch
: :  Online Poker
: :  Jeux Poker
: :  Poker

 

Poker-Strategie: Schlüsselfähigkeiten und wichtige Eigenschaften gewinnender Spieler, Teil III

Bei der Beurteilung, ob ein Value Bet richtig ist, oder nicht, denken Sie daran, dass Sie nicht der Einzige Sind, der eine Best Hand haben kann. Allerdings sind Sie der Einzige, der Sie noch haben sollte, nachdem man Ihren Satz mitgegangen ist. Sie müssen nicht der größte Favorit sein, doch Sie sollten eine gewinnende Hand haben, nachdem Ihr Gegner Ihren Einsatz mitgegangen ist. Im Falle, dass Ihr Gegner wahrscheinlich drawen wollte, erweist es sich oftmals als besser, zu checken und ihn bluffen zu lassen, falls er seine Karte nicht gezogen hat.  Es gab dann kein Value zu bekommen, denn er wird einfach aussteigen, falls er den Draw verpasst hat, und erhöhen, falls nicht.

Ein guter Limit Spieler hofft auf ca. zwei Big Bets pro Spielstunde. Sie sehen also, wie wichtig gute Value Bets sind, wenn sie mitgegangen werden. Kein Pott ist je groß genug; ein Einsatz ist entweder gewinnbringend oder nicht.

Die Rolle der Position

Das Verständnis der Rolle der richtigen Position ist so bedeutend, dass das Thema in einen separaten Text erläutert wird. Es wird stark empfohlen, sich diesen Text anzuschauen, um die Hintergründe der Position zu verstehen. Somit werde ich hier nur die Grundlagen anschneiden.

Vor dem Flop können Sie auf der späten Position viel mehr Blätter spielen. Spieler, die für gewöhnlich den Pott mit unangebrachten Values aud einer frühen Position entern, sind meistens ewige Verlierer. Je mehr Informationen Sie haben, desto bessere Entscheidungen können Sie treffen. Die Züge der Spieler vor Ihnen beobachten zu können ist ein großer Vorteil; ebenso die Position mit wenigen Spielern nach Ihnen. Blätter wie Suited Connectors werden lukrativ, wenn viele die Blinds mitgehen, und Blätter mit starken Karten sind Kandidaten für einen Blind Steal, wenn alle aussteigen. Die Position ist bei jeder pre- flop Entscheidung von großer Bedeutung.         Post-flop ist sie noch wichtiger. Das Checken oder setzen Ihres Gegners ist aussagekräftig über sein Blatt. Die richtige Position eröffnet Ihnen die Möglichkeit, einer Free Card, wenn Sie drawen, und eines Bluffs, wenn Ihr Gegenspieler checkt. 

Dies kratzt jedoch nur an der Oberfläche der Bedeutung der Position in einem Spiel wie Texas Hold ‘em.  Die Position gehört zu den wichtigsten Aspekten. Es wird daher dringend empfohlen, dass Sie den entsprechenden Text zur Position lesen.

Abwechslung im Spiel

Bei einem niedrigen Limit ist die Notwendigkeit der Abwechslung im Spiel nicht so groß,  da Ihre Gegenspieler Ihr Bemühungen wahrscheinlich nicht bemerken werden. Im Bereich der mittleren Limits, und später bei den großen, werden Ihre Gegner viel härter werden, und es wird zum Muss, sie bezügliche Ihrer Züge zu verunsichern. Sobald die anderen wissen, dass Sie nur mit starken Blättern setzen, werden Sie keine Action haben, wo Sie sie wünschen. Und wenn Sie wissen, dass Ihr Checken schwache Karten bedeutet, werden Ihr Gegner öfter bluffen, als Sie es verdient haben.

Die Spielvariierung bedeutet, dass Sie Ihre Hand meistens halb- optimal ausspielen. Sie lassen jetzt ein Bisschen nach, damit Sie es sich bei den späteren Blättern zurück holen können. Es ist dabei entscheidend, dass Sie nicht zu viel nachlassen, damit Sie diese Verluste später einholen können. Ein wilder Spielzug, wie ein Re-Raising mit 9-3o wird Ihre Gegner bestimmt verwirren, aber er wird Sie später viel kosten. Das erhöhen beim Big Blind, nachdem 6 Spieler die Blinds mit z.B. einem Suited Connector mitgehen, wird Ihnen wahrscheinlich genauso viel bringen, Sie aber in der Zukunft verschonen.

Es gibt zahlreiche andere Züge, die Ihre Gegenspieler genauso verwirren werden. Ihr Spiel sollte ausgewogen sein. Falls Sie gerne Drawing Hands sehr aggressiv spielen, sollten Sie Ihre starken Blätter genauso schnell spielen. Lassen Sie Ihre Gegner nicht Ihre Blätter erraten. Beachten Sie auch, was Ihre Gegenspieler beobachten konnten, als Sie andere Blätter hatten. Wenn sie wissen, dass Sie gerne mit Draws check-raise bluffen, sollte es eine tolle Gelegenheit sein, es mit einem verdeckten Set zu tun.  Die anderen könnten fälschlicherweise annehmen, dass Sie drawen und Ihnen schnelle Action geben, die es erlaubt einen großen Pott zu gewinnen.  

Alles lässt sich damit zusammen fassen, dass Sie in die Köpfe der anderen hinein steigen sollten, um sie später zu verwirren. Einen seltsamen Spielzug werden die Gegner lange in Erinnerung behalten, so dass Sie diese nicht zu oft ausführen sollten. Falls Sie damit übertreiben, werden Sie Ihre Verluste nicht wettmachen können. Die verwirrten Gegner hingegen werden Ihre Chips vermehren.

Schlussfolgerung

Dieser Text ist mehr als Anhaltspunkt für Frischlinge gedacht und gibt in keiner Weise einen detaillierten Überblick über alle nötigen Ratschläge. Es gibt so viele Eigenschaften, die den Gewinner vom Verlieren unterscheiden, dass es unwahrscheinlich ist, sie alle zu beherrschen. Die hier genannten gehören jedoch zu den wichtigsten. Sie sind eine gute Basis zur weiterführenden Arbeit. Poker ist ein viel zu komplexes Spiel, um alles zu lernen. Wenn Sie über das Spiel denken, während Sie nicht gerade am Tisch sind, sollte dies zunehmende Fortschritte mit sich bringen. Koppeln Sie diese Überlegungen mit viel Erfahrung am Tisch und Sie sind auf dem richtigen Weg zum Gewinner. 

Lesen Sie auch über:

Das Bluffen, Teil II, Teil III
Pot-Odds
, Teil II
Hauptfähigkeiten, Teil II, Teil III
Online im Vergleich zu offline, Teil II
Tisch-Selektion, Teil II
Spielposition, Teil II, Teil III

Top-Casinos.de © 2000-2005, Alle Rechte vorbehalten Webmaster